Holzbau Kompakt - Michael Ziller

Holzforum Allgäu e. V. :: Holzbau Kompakt - Michael Ziller
vergrößern

Holzbau Kompakt. Aus der Praxis. Für die Praxis.

Organisiert durch das Holzforum Allgäu im Frühjahr 2018 in Immenstadt/Allgäu
Veranstaltungsreihe für Bauingenieure, Architekten, Holzbauer und Studierende des Bauingenieurwesens sowie der Architektur


Im April 2016 organisierte proHolz Bayern erstmalig gemeinsam mit dem Holzforum Allgäu die  Veranstaltungsreihe „Holzbau kompakt“. 2017 holte das Holzforum die Reihe ins Grünen Zentrum Immenstadt, in dem wir uns nach dem Motto  „Kompetenzen bündeln, Chancen nutzen, Zukunft gestalten“  für eine nachhaltige Entwicklung der Region Allgäu einsetzen. Und auch 2018 findet Holzbau Kompakt wieder hier statt.

Ziel ist es, die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und die hohe Leistungsfähigkeit des Baustoffs Holz in der Region bekannter zu machen. Hochkarätige Experten informieren die Teilnehmer zum aktuellen Stand von Baulösungen, Bauphysik und fachlichen Neuerungen nach dem Motto: „aus der Praxis für die Praxis“.

Veranstaltungsort:
Grünes Zentrum Immenstadt
Kemptener Str. 39
87509 Immenstadt (Allgäu)


Weitere Parkmöglichkeiten gegenüber der Königsegg-Grundschule Immenstadt  i. Allgäu - Kemptener Str. 20 - 87509 Immenstadt 

Anspruchsvolle Bauteile und Anschlüsse im Holzbau - Bauphysik und Praxis
12.04.2018; 18:00 - 20:00 Uhr
Dipl.-Ing. (FH) Daniel Kehl (Büro für Holzbau und Bauphysik, Leipzig)

19.04.2018; 18:00 - 20:00 Uhr
Pirmin Jung (Pirmin Jung Ingenieure AG, Rain)

 

'Form Follows Position' - Wohnen mit der Atmosphäre des Ortes
26
.04.2018; 18:00 - 20:00 Uhr
Michael Ziller (zillerplus Architekten und Stadtplaner, München)

Michael Ziller studierte nach seiner Lehre als Schreiner an der Hochschule und der Akademie der Bildenden Künste in München bei Otto Steidle und Erich Schneider-Wessling. Er ist Gründer und Inhaber des Büros 'zillerplus Architekten und Stadtplaner' und MItglied im Bund Deutscher Architekten (BDA), dem Deutschen Werkbund (DWB) sowie in der Bayerischen Architektenkammer für Architektur und Städtebau.
Ziller hat mit seinem Büro in vielen nationalen und internationalen Architekturwettbewerben Preise gewonnen, seine Arbeiten sind mit verschiedenen Architekturpreisen ausgezeichnet. Er war Mitarbeiter an der Technischen Universität München, hält Vorträge an verschiedenen internationalen Instituten und ist immer wieder Mitglied in zahlreichen Wettbewerbsjurys.
Ein wesentlicher Schwerpunkt der Beschäftigung des Architektenteams um Ziller liegt auf den aktuellen Anforderungen des Wohnens im Zusammenhang mit vielfältigen urbanen Nutzungen.

Für die aktuellen Herausforderungen - von der baulichen bis zur gesellschaftlichen Ebene - sind andere Wege im Wohnungs- und Städtebau als bisher gefragt.
Wie reagiert die Architektur angemessen auf den stadträumlichen Kontext einer teils über Jahrhunderte gewachsenen Bebauung? Wo muss sich das Neue unterordnen; wo jedoch schafft es eine neue Identität und Mitte? Und welche Rolle spielt das Baumaterial Holz dabei?

 

 

03.05.2018; 18:00 - 20:00 Uhr
Gordian Kley (
merz kley partner ZT GmbH, Dornbirn)

» zurück

VOILA_REP_ID=C1257B89:0041A650