Forst- und Holzberufe A - H

Holzforum Allgäu e. V. :: Forst- und Holzberufe A - H

Bogenmacher

Bogenmacher stellen für verschiedene Streichinstrumente wie Violinen, Celli oder Bässe hochwertige Bögen in Handarbeit her. Sie bespannen die Bögen und prüfen sie auf ihre Klangwiedergabe. Außerdem reparieren sie beschädigte Bögen und beraten die Kunden bei der Neuanschaffung eines Bogens.

Bogenmacher arbeiten hauptsächlich in kleinen bis mittleren Betrieben des Streichinstrumentenbaus.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: keiner vorgeschrieben

Was wird gefordert: Sorgfalt, Kunden- und Serviceorientiertheit, Streichinstrument spielen, Mathe, Physik, Werken und Technik

Quelle: Agentur für Arbeit

 

Bootsbauer Neu-, Aus- und Umbau

Bootsbauer stellen Paddel und Ruderboote, Segelboote, Motor und Segeljachten, aber auch kleinere Fischkutter und andere Nutzfahrzeuge der Binnen und Seeschifffahrt her. Sie konstruieren Bauteile wie Rumpf oder Deck, fügen den Bootskörper zusammen, fertigen Aufbauten, übernehmen den Innenausbau und stellen Masten und Spieren her. Dabei arbeiten sie nicht nur mit Holz, sondern auch mit Stahl, Aluminium oder Kunsstoffen. Neben dem Neubau von Booten zählen auch Instandsetzungen und Umbauarbeiten zu ihrem Aufgabenbereich

Dabei arbeiten sie meist in Bootsbau- und Reparaturwerkstätten, auf Bootswerften und Jachthäfen oder in Zulieferbetrieben.

Ausbildungsdauer: Duale Berufsausbildung 3,5 Jahre

Schulabschluss: von Haupt - Hochschule

Was wird gefordert: Sorgfalt, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Mathe, Physik, Werken und Technik

  • Weiterbildungsmöglichkeiten:
  • Boots- und Schiffbaumeister
  • Industriemeister Holz
  • Techniker
  • Holztechniker

Quelle: Agentur für Arbeit

Böttcher (Traditionsberuf aus dem Mittelalter)

Ein Böttcher verarbeitet Materialien wie Holz, Metall und Kunststoff zu Fässern, Kübeln, Eimern, Ziergefäßen und Bottichen. Am Computer werden Angebote und technische Zeichnungen erstellt, die Fertigung erfolgt dann von Hand. Der Beruf erfordert nicht nur Muskelkraft, sondern auch Köpfchen.

Der Böttcher arbeitet in Werkstätten, Holzlagerplätzen und am Computer im Büro.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: mindestens Hauptschulsabschluss

Was wird gefordert: Handwerkliche Fähigkeiten, Kundenkontakt und logisches Denken, Mathe, Werken und Technik, Physik, Chemie, Biologie

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Meister
  • Selbstständigkeit (zulassungsfreies Handwerk)
  • mit einer Hochschulzugangsberechtigung kann auch Holztechnik studiert werden

Quelle: Agentur für Arbeit

Drechsler

Drechsler stellen nach vorgegebenen oder selbst gefertigten Skizzen und Zeichnungen Produkte wie Kleinmöbel, Schubladenknöpfe oder Treppengeländer her. Der typische Werkstoff ist Holz, aber auch Elfenbein oder Horn. Sie arbeiten hauptsächlich an der Drehbank.

Drechsler finden in kleinen und mittleren Handwerksbetrieben oder bei Möbelhersteller einen Arbeitsplatz Sie sind vor allem in den Werkstätten der jeweiligen Betriebe zu finden.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: keine bestimmte Schulbildung vorgschrieben

Was wird gefordert: Sorgfalt, Kunden- und Serviceorientierung, Kreativität, Werken, Kunst und Mathe

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Meister

Quelle: Agentur für Arbeit

 

Forstwirt

Forstwirte erhalten und pflegen den Waldbestand. Sie gewinnen Saatgut, bearbeiten den Boden, kultivieren Bäume und forsten Flächen auf. Sie umzäunen Waldareale, bringen Schutzvorrichtungen an jungen Bäumen an und bekämpfen Schädlinge. Bei der Holzernte fällen sie Bäume und transportieren, sortieren und lagern das Holz. Außerdem bauen und erhalten sie Waldwege und Erholungseinrichtungen.

Forstwirte arbeiten hauptsächlich bei privaten oder kommunalen Forstbetrieben, forstwirtschaftichen Dienstleistungsbetrieben und Forstbehörden.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: hauptsächlich mittlerer Bildungsabschluss

Was wird gefordert: Verantwortungsbewusstsein, Umsicht, Mathe, Biologie, Technik und Werken

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Maschinenführer
  • Forstwirtschaftsmeister
  • Forsttechniker
  • Forstingenieur
  • Diplomstudium Forsttechnik

Quelle: Agentur für Arbeit

Holz- und Bautenschützer

Holz und Bautenschützer trocknen feuchte Bauwerke, bereiten Sanierungsbereiche vor, tauschen Mauerteile aus und verhindern bzw. beseitigen Insekten- und Pilzbefall an Gebäudeteilen aus Holz. Sie planen den Arbeitsauftrag, richten den Arbeitsplatz ein und sichern ihn.

Ihr Arbeitsumfeld ist in Zimmereibetrieben, Hochbauunternehmen und Fachbetrieben für Gebäudetrocknung. Sie sind sowohl im Freien, als auch im Inneren tätig.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 2 Jahre

Schulabschluss: Betriebe stellen überwiegend Hauptschüler ein

Was wird gefordert: Umsicht, Flexibilität, Sorgfalt, Chemie, Biologie, Werken und Technik

Quelle: Agentur für Arbeit

Flechtwerkgestalter

Flechtwerkgestalter stellen nach vorgegeben oder selbst gefertigten Entwürfen Korbwaren, Flechtmöbel oder Flechtobjekte her. Mitunter behandeln sie die fertigen Produkte im Hinblick auf Gestaltung, Beanspruchung oder Brandschutz

Flechtwerkgestalter arbeiten hauptsächlich in Handwerksbetrieben wie Korbmöbelflechtereien.

Ausbildungsdauer: Durale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: hauptsächlich Hauptschule

Was wird gefordert: Sorgfalt, Kreativität, Werken und Technik, Kunst

Quelle: Agentur für Arbeit

 

Geigenbauer

Geigenbauer stellen alle Arten von Streichinstrumenten her. Ob Geige, Bratsche, Cello oder Kontrabass: Sie wissen welche Rohhölzer und welche Verarbeitungstechniken am besten geeignet sind. Sie wählen auch den Lack für die Oberfläche aus, den er beeinflusst den Klang. Nach dem Zusammenbau prüfen sie die Funktionsfähigkeit und Spielbarkeit des Instruments. Zudem reparieren sie beschädigte Geigen oder restaurieren historisch wertvolle Instrumente.

Geigenbauer arbeiten hauptsächlich in Betrieben des Geigenbauerhandwerks. Vorwiegend sind sie in Werkstätten tätig.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: keiner vorgeschrieben

Was wird gefordert: Sorgfalt, Kunden- und Serviceorientiertheit, Streichinstrument spielen, Mathe, Physik, Werken und Technik

 

Quelle: Agentur für Arbeit

Holzbearbeitungsmechaniker

Holzbearbeitungsmechaniker stellen Schnittholz, Hobelware, Bretter, Furniere und Spanplatten sowie andere Holzwerkstoffe her. Sie planen und koordinieren die Arbeitsschritte und überwachen den Fertigungsprozess.

Sie arbeiten hauptsächlich in Betrieben der Sägeindustrie und in der Hobel-, Holzleimbau-, und Holzwerkstoffindustrie.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: Hauptsächlich Hauptschule

Was wird gefordert: Sorgfalt, Mathe, Werken und Technik, technisches Zeichnen

Quelle: Agentur für Arbeit

Holzdesign / Holzbildhauer

Holzbildhauer stellen nach eigenen Entwürfen oder Kundenwünsche zB. Figuren, Leuchter, Schalen, Brunnen oder Raumteiler aus unterschiedlichen Hölzern her. Holzbildhauer reparieren  und restaurieren auch alte Holzobjekte oder Möbel.

Vorwiegend arbeiten Holzbildhauer in Ateliers oder Werkstätten. Mitunter präsentieren sie ihre Werke auch in Ausstellungs- oder Verkaufsräumen

Ausbildungdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: kein bestimmter vorgesehen

Was wird gefordert: Kreativität, Sorgfalt, Kunst, Werken und Technik, technisches Zeichnen

Quelle: Agentur für Arbeit

Holzmechaniker der Fachrichtung Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen

Sie stellen in Serie oder Einzelanfertigung Fenster, Türen, Parkett und andere am Bau benötigten Holzelemente her. Dabei verarbeiten sie Schnitthölzer, Furniere, Verbundplatten, aber auch Kunststoffe und Metallteile. Sie setzen weitgehend automatisierte und computergesteuerte Maschinen und Anlagen ein, die sie auch instand halten.

Holzmechaniker der Fachrichtung Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen arbeiten hauptsächlich in Betrieben, die Holzkunstruktionsteile herstellen, bei Verpackungsmittelhersteller und in Betrieben der Leisten- und Rahmenindustrie.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: hauptsächlich Hauptschule

Was wird gefordert: Sorgfalt, Umsicht, Mathe, Werken und Technik, Physik und Chemie

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Industriemeister der Fachrichtung Holz
  • stattlich geprüfter Techniker Fachrichtung Holztechnik
  • Studium: Ingenieur für Holztechnik oder Verpackungstechnik
  • Holzwirt

Quelle: Agentur für Arbeit

Holzmechaniker der Fachrichtung Möbelbau und Innenausbau

Sie stellen Tische und Sitzmöbel aus Holz, Gestelle für Sofas und Sessel sowie Regalsysteme und Ladeneinrichtungen her. Für den Innenausbau fertigen sie auch Einzelstücke, individuell an die Kundenwünsche angepasst. Dabei verarbeiten sie Schnitthölzer, Furniere, Verbundplatten, aber auch Kunststoffe und Metallteile. Sie setzen weitgehend automatisierte und computergesteuerte Maschinen und Anlagen ein, die sie auch instand halten.

Holzmechaniker der Fachrichtung Möbelbau und Innenausbau arbeiten hauptsächlich bei Möbelherstellern, Tischlereien und in Raumausstattungswerkstätten.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: hauptsächlich Hauptschule oder mittlerer Schulabschluss

Was wird gefordert: Sorgfalt, Umsicht, Mathe, Werken und Technik, Physik und Chemie, technisches Zeichnen

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Industriemeister der Fachrichtung Holz
  • stattlich geprüfter Techniker Fachrichtung Holztechnik
  • Studium: Ingenieur für Holztechnik oder Verpackungstechnik
  • Holzwirt

Quelle: Agentur für Arbeit

Holzspielzeugmacher

Holzspielzeugmacher stellen nach eigenen Entwürfen oder Vorgaben Holzspielzeug und dekorative Holzgegenstände her. Bei Spielwaren achten sie besonders auf die Kindersicherheit. Nach der Fertigung verzieren oder bemalen die Holzspielzeugmacher das fertige Produkt. Sie restaurieren auch kunsthandwerkliche Erzeugnisse aus Holz, zB. Uhrengehäuse oder Figuren

Holzspielzeugmacher arbeiten hauptsächlich ber Herstellern von Spielwaren und in Kunsthandwerksbetrieben.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: keiner vorgesehen

Was wird gefordert: Sorgfalt, Kreativität, Kunst, technisches Zeichnen, Werken und Technik

Quelle: Agentur für Arbeit

VOILA_REP_ID=C1257B89:0041A650