Forst- und Holzberufe I - Z

Holzforum Allgäu e. V. :: Forst- und Holzberufe I - Z

Parkettleger

Parkettleger gestalten und verschönern Innenräume durch kreative Bodengestaltung wie Stab, Mosaik, Intarsien oder Schiffsbodenparkett. Darüber hinaus stellen Parkettleger restaurierungsbedürftige Parkettböden wieder her, führen Holzpflasterarbeiten im Innenwohn- wie Außenbereich aus oder verlegen Teppichböden, Linoleum, Laminat oder Kork.

Parkettleger arbeiten hauptsächlich in handwerklichen Parkettlegebetrieben oder Fachgeschäften für Bodenbeläge mit Parkettverlegeservice.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: hauptsächlich Hauptschule

Was wird gefordert: Flexibilität, Sorgfalt, Kunden- und Serviceorientierung, technisches Zeichnen, Mathe, Werken und Technik

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Parkettlegemeister
  • staatlich geprüfter Techniker in der Fachrichtung Holztechnik, Bautechnik oder Baudenkmalpflege und Altbauerneuerung
  • Studium: Ingenieur für Holztechnik
  • Holzwirt
  • Innenarchitek

Quelle: Agentur für Arbeit

Raumausstatter

Raumausstatter gestalten Wohn- und Geschäftsräume und beraten hinsichtlich der Gestaltung und Materialwahl. Sie planen die Raumausstattung und bereiten diese vor. Sie ermitteln die Kosten und besorgen die nötigen Materialien. Sie verlegen Bodenbeläge, kleiden Decken und Wände aus, beziehen Polstermöbel und führen erforderliche Reparaturen durch.

Sie arbeiten hauptsächlich in Fachbetrieben, Polsterwerkstätten, Innendekorationsabteilungen von Einrichtungshäusern und in Theatern und Fernsehanstalten.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: hauptsächlich Hauptschule oder mittlerer Schulabschluss

Was wird gefordert: Kreativität, Kommunikationsfähigkeit, Kunst, Werken, Kunden- und Serviceorientiertheit

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Raumausstattermeister
  • Industriemeister Fachrichtung
  • Requisiteur
  • Studium: Innenarchitektur oder Design-Studiengänge

Quelle: Agentur für Arbeit

 

Revierjäger

Revierjäger bewirtschaften nach jagdrechtlichen Vorschriften ein Jagdrevier. Sie erhalten biologisch nachhaltig den Hoch- und Niederwildbestand und gewährleisten dessen Gesundheit und Artenvielfalt. Sie bejagen ihr Revier und zerlegen und vermarkten das erlegte Wild. Sie errichten Hochsitze und andere Jagdeinrichtungen und verbessern den Lebensraum durch Wildackerbau sowie Schaffung und Pflege von Struobstwiesen, Hecken, Gewässern und Naturschutzflächen.

Revierjäger arbeiten hauptsächlich in den Jagdrevieren der verschiedenen Jagdbezirke und in Forst- und Jagdverwaltungen. Sie arbeiten überweigend im Freien. Aufgrund der Großräumigkeit der Jagdreviere und der teilweise starken Zersplitterung des Waldbesitzes wechseln sie ständig ihre Einsatzorte.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: hauptsächlich mittlerer Bildungsabschluss

Was wird gefordert: Verantwortungsbewusstsein, Umsicht, Biologie, Werken und Technik

Quelle: Agentur für Arbeit

 

Rolladen- und Sonnenschutzmechatroniker

Rolladen- und Sonnenschutzmechatroniker fertigen Rolladensysteme, Fensterkombinationen, Verdunklungs- und Sonnenschutzeinrichtungen sowie Rolltore und Rollgitter. Sie wählen das Material und verarbeiten mithilfe von Maschinen und Geräten verschiedenen Metalle, Kunststoffe, Hölzer und Textilien. Sie montieren die Systeme vor Ort, führen Dämmaßnahmen durch, bauen die Antriebe ein, installieren Steuerungskomponenten, führen Funktionsprüfungen durch und übernehmen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten.

Sie arbeiten hauptsächlich in Fachbetrieben und bei Herstellern von Metall-, Holz-, oder Kunststoffrollläden und -toren.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre

Schulabschluss: hauptsächlich Hauptschule

Was wird gefordert: Sorgfalt, Umsicht, Flexibilität, Mathe, Physik, Werken und Technik, technisches Zeichnen

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Rolladen- und Jalousiebauermeister
  • Selbstständigkeit (zulassungsfreies Handwerk)

Quelle: Agentur für Arbeit

Schreiner / Tischler

Schreiner stellen Schränke, Sitzmöbel, Tische, Fenster und Türen, aber auch Innenausbauten sowie Messe- und Ladeneinrichtungen her. Meist geschieht dies auf Einzelanfertigung. Sie beraten die Kunden, wählen die Rohhölzer aus, setzen Fenster, Türen und Treppen ein, verlegen Böden und montieren Einbaumöbel. Zudem reparieren sie beschädigte Möbel oder gestalten Musterstücke.

Schreiner arbeiten hauptsächlich bei Herstellern von Möbeln, Holzwaren oder Konstruktionsteilen und im Schreinerhandwerk.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre (erstes Jahr BGJ = Berufsgrundschuljahr)

Schulabschluss: hauptsächlich Hauptschule

Was wird gefordert: Umsicht, Sorgfalt, Kreativität, Mathe, Physik und Chemie, Werken und Technik, technisches Zeichnen

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Schreinermeister
  • staatlich geprüfter Techniker in der Fachrichtung Holztechnik
  • Tischler für Restaurierungsarbeiten
  • Requisiteur
  • Studium: Ingenieur Holztechnik und Holzwirt

Quelle: Agentur für Arbeit

Zimmerer

Zimmerer bauen Holzhäuser und Dachstühle oder erstellen Innenausbauten. Sie sind Experten für Holzkonstruktionen vom einfachen Dachgebälk bis zu anspruchsvollen Ingenieurholzbauten. Sie errichten Fachwerkkonstruktionen, bauen Treppen und Holzdecken einmontieren Fertighäuser oder fertigen komplizierte Betonschalungen aus Holz. Zudem renovieren sie Häuser und Innenausbauten und restaurieren historische Holzkonstruktionen.

Zimmerer arbeiten hauptsächlich in handwerklichen Zimmereibetrieben und Ingenieurholzbaubetrieben. Sie sind auf Baustellen wie in Werkstätten tätig.

Ausbildungsdauer: Duale Ausbildung 3 Jahre (erstes Jahr BGJ = Berufsgrundschuljahr)

Schulabschluss: hauptsächlich Hauptschule in Handwerksbetrieben; mittlere Reife in Industriebetrieben

Was wird gefordert: Sorgfalt, Umsicht, Flexibilität, Werken und Technik, Mathe, Physik, Sport

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Zimmerermeister
  • Selbstständigkeit
  • staatlich geprüfter Techniker Fachrichtung Holztechnik
  • Fachkraft Dämmtechnik Holzbau (bei der Bundesfachschule des Deutschen Zimmererhandwerks in Kassel)

Quelle: Agentur für Arbeit

VOILA_REP_ID=C1257B89:0041A650