Forschungskompass

Holzforum Allgäu e. V. :: Forschungskompass
  1. Die Holzforschung München (HFM) betreibt als Institution der Technischen Universität München (TUM) Hochschulausbildung, Forschung und Entwicklung und bietet Kunden und Partnern Serviceleistungen an mit dem Ziel, Holz als nachwachsende Ressource mit einem breiten Einsatzspektrum ressourceneffizient, leistungsfähig und nachhaltig einzusetzen
    https://www.hfm.tum.de/index.php?id=hfmtumde&L=0
  2. Die Holzforschung Austria - Österreichische Gesellschaft für Holzforschung (HFA-ÖGH) wurde 1948 gegründet. Derzeit ist die Holzforschung Austria mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das größte Forschungs- und Prüfinstitut für Holz in Österreich. Es befasst sich fachlich als einziges Institut mit der gesamten Wertschöpfungskette – beginnend von der Holzlagerung im Wald über die Holzverarbeitung bis hin zu den unterschiedlichsten Produkten. Aber auch angrenzende Fachdisziplinen wie etwa Oberflächenbeschichtungen, Holzschutzmittel und Klebstoffe werden behandelt.
    http://www.holzforschung.at/
  3. Universität Innsbruck: Wir vermitteln durch Lehre und Forschung Wissen in den von uns vertretenen Fachgebieten im Studium und in der Weiterbildung. Wir erarbeiten, präsentieren und diskutieren neue Erkenntnisse für zukunftsweisende Technologien: im Ingenieurholzbau,im Schall‐ und Brandschutz und in der Qualitätssicherung. Wir sind kompetente und unabhängige Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu holzbaurelevanten Themen.https://www.uibk.ac.at/holzbau/forsch/forschungsprojekte/
  4. Mit ihrer mittlerweile über 90jährigen Geschichte kann die Staatl. Fachschule Rosenheim auf eine lange Tradition in der Ausbildung von Holztechnikern und Holzkaufleuten zurückblicken. Bereits seit 1925 werden in Rosenheim Fachleute für die Holzbranche ausgebildet, die letztendlich den Ruf Rosenheims als Kompetenzzentrum der Holzbranche begründet haben. Aus der damaligen Holzfachschule entstand im Laufe der Zeit eine weltweit anerkannte Ausbildungsstätte für die Holzbranche, die sich mittlerweile zur Staatl. Fachschule Rosenheim - unserer Schule - und der Hochschule Rosenheim weiterentwickelt hat. http://www.fachschule-rosenheim.de/
  5. Das Fraunhofer-Institut für Holzforschung mit Standorten in Braunschweig, Hannover und Wolfsburg ist spezialisiert auf Verfahrenstechnik, Naturfaserverbundkunststoffe, den Holz- und Emissionsschutz, die Qualitätssicherung von Holzprodukten, Werkstoff- und Produktprüfungen, Recyclingverfahren sowie die den Einsatz von organischen Baustoffen und Holz im Bau. Nahezu alle Verfahren und Werkstoffe, die aus der Forschungstätigkeit des Instituts hervorgehen, werden industriell genutzt. Wir arbeiten anwendungsorientiert eng mit den Unternehmen der Holz- und Möbelwirtschaft sowie der Zulieferindustrie ebenso zusammen, wie mit der Bauwirtschaft, der Chemischen Industrie und der Automobilwirtschaft.
    https://www.wki.fraunhofer.de/
  6. Der „Ideen- und Forschungskompass Holzbau“ bietet Betrieben und Anwendern eine systematische Übersicht über die umfangreichen Aktivitäten und Ergebnisse der Lehr-, Forschungs- und Prüfeinrichtungen im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus werden die thematischen Schwerpunkte der einzelnen Institute beschrieben sowie laufende und abgeschlossene Projekte publiziert. Mit dem „Ideen- und Forschungskompass Holzbau“ wird die Forschungslandschaft für die Branchenakteure transparenter und die Bildung von Kooperationen zwischen Wissenschaft und Praxis erleichtert. Insgesamt ist der neue Cluster-Service ein wichtiger Schritt zur Entwicklung einer praxisnahen Innovationskultur.
    http://www.cluster-forstholzbayern.de/de/service/forschung
VOILA_REP_ID=C1257B89:0041A650